Roulette

Sie spielen immer noch Amerikanisches Roulette?

Wenn Sie regelmäßig in einem alten Amerikanischen Kasino spielen würden, dann brauchen Sie sich nicht für Ihre Gedanken zu entschuldigen, dass das Französische roulette am verschwinden ist. Wahrscheinlich werden Sie denken, das diese Roulette Variante einfach nicht populär genug ist und vielleicht, gegenüber dem Amerikanischen Roulette, eineige gravierende Nachteile besitzt. Dem ist allerdings nicht so.

Ist Französisches Roulette wie ein Dodo vielleicht schon am aussterben? Nein, ganz bestimmt nicht. Es existiert wirklich noch, allerdings viel Glück wenn Sie es in einem Spielkasino außerhalb Europas finden möchten. Auch bei Online Casinos muss man, was die nicht-europäischen betrifft, eine Weile danach suchen. Die meisten virtuellen Roulettetische verwenden immer noch das amerikanische Layout it den zwei Nullen. Falls Sie die Möglichkeit haben sollte, dann rate ich Ihnen unbedingt immer die französische Roulettevariante zu spielen. Es ist definitiv die bessere Variante.

Mit „besser“ meine ich nicht, das man das Spiel irgendwie anders Spiel. Ich beziehe mich hier auf die Gewinnchancen, die beim Französischen Roulette einfach höher sind. Gerade aus diesem Grund ist Französisches Roulette immer noch sehr populär und zur gleichen Zeit auch die Variante nach der Sie Ausschau halten sollten. Wenn Sie alle verfügbaren Roulette Varianten vergleichen würden (es gibt drei davon), dann werden Sie feststellen, dass der Hausvorteil beim Französischen Roulette von allen dreien der geringste ist.

Es gibt übrigens eine kleine Anekdote darüber, was es mit den Doppel-Nullen auf sich hat. Als Roulette über den Atlantik nach Nordamerika kam wurde ein prominenter Mathematiker/Gouverneur/Playboy sehr schnell darauf aufmerksam, dass man das Spiel (für das Casino) profitabler machen kann indem man eine weitere Null, in diesem Fall die 00, hinzufügen würde. Amerikanisches Roulette hat einen Hausvorteil von 5,26% im Vergleich zum relativ niedrigen Hausvorteil von 1,35% beim Französischen Roulette.

Lassen Sie uns einen Moment darüber nachdenken, was dies beim Spielen im Online Casino im Klartext für Sie als Spieler bedeutet. Ein Hausvorteil von 1,35% bedeutet, dass die Auszahlungsrate bei 98,65% liegt. Welche anderen Spiele haben eine solche Auszahlungsrate? Craps vielleicht? Nahe dran, aber nicht ganz. Die durchschnittliche Auszahlungsrate von Craps liegt bei 97%. Falls Sie an Blackjack gedacht haben sollten, dann haben Sie Recht. Ein erfahrener und vor allem verantwortungsvoller Spieler kann den Hausvorteil auf weniger als 1% drücken.

Wenn man also die verschiedenen Hausvorteile und Auszahlungsraten diverser Online Casino Spiele miteinander vergleicht, warum also der Fokus auf das Französische Roulette und nicht dem Amerikanischen Roulette? Es gibt einen fundamentalen Unterschied zwischen beiden Varianten. Roulette ist ein passives Spiel, d.h. die Gewinnchancen sind für jedermann immer die gleichen. Blackjack hingegen ist ein aktives Spiel, d.h. ein erfahrener Spieler kann seine Gewinnchane durch kluge Spielzüge verbessern. Jedermann hat, egal ob erfahren oder unerfahren, im Gegensatz zum Blackjack beim Spielen von Französischem Roulette die gleichen Gewinnchancen.

Französisches Roulette wird von den meisten casinos-online aus dem Grund weiter zurückgefahren weil es für den Speiler vorteilhafter als Amerikanisches Roulette ist. Es ist eigentlich schade, da es sich um ein sehr unterhaltsames Spiel handelt. Casinos möchten auf jeden Fall erfahrene Spieler beim Blackjack vermeiden, da diese ihnen ja Geld kosten.

Dieser, ja man könnte es fast als einen Verrat bezeichnen, ist noch schlimmer als man denkt. Manche Online Casinos gehen sogar soweit, dass Sie zwar Französische Roulettetische anbieten, aber bei diesen handelt es sich um Europäische Roulettetische. Ok, die Tische haben auch nur eine Null, aber… um sicherzugehen das es auch wirklich Französisches Roulette ist, dann sollte dort, was man im Jargon als La Partage bezeichnet, verwendet werden. Wenn Sie diese Regel bei einem Roulettetisch sehen sollten, dann handelt es sich definitiv um die französische Variante. Mehr Info auf dieser Website.

Europäisches Roulette ähnelt dem Amerikanischen Roulette. OK, es hat auch nur eine Null und keine weitere Doppel-Null. Die Regeln beim Europäischen Roulette sorgen jedoch für einen etwas höheren Hausvorteil als beim Französischen Roulette.

Eine Regel, die für einen besseren Spielervorteil beim Französischen Roulette sorgt ist als Call Bets bekannt. Dies findet man nicht beim Europäischen Roulette. Zu dieser Regel gehören Einsätze wie Voisins du Zero, Tiers du Cylindre, Orphelins, Finales en Plein, und schließlich Cheval.

Falls Sie einen echten Französischen Roulettetisch bei einem Online Casino finden sollten, dann bleiben Sie an diesem virtuellen Spieltisch. Es gehört dann zu den besten Spielen im Haus. Es besteht jedoch die Chance, das man im Online Casino nur einen virtuellen Spieltisch der Europäischen Roulette Variante findet der als Französisches Roulette ausgegeben wird. Achten Sie auf die genannten Punkte und lassen Sie sich nicht hinters Licht führen. Spielen und bleiben Sie beim Französischen Roulette. Interessante Roulette Varianten finden Sie im SCasino.